Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 05:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was tun bei einer Autopanne?
BeitragVerfasst: Sa 27. Aug 2011, 13:06 
Offline

Registriert: Sa 13. Aug 2011, 19:45
Beiträge: 6
Hallo,

wir haben bei Lefkos-Rent a Car (Nikos und Maria) vom 19.08-24.08 einen Jimny-Jeep (320 Euro) und vom 24.08-5.09 einen Fiat Doblo 7-Sitzer (700 Euro) angemietet.
Der Jeep hatte 88000 km runter und die Scheibenwischanlage war defekt, der Babysitz (uralt) war nicht ordnungsgemaess befestigt bei der Uebergabe. Am 23.08 wurde Abends im Dunkeln vor einem Supermarkt nach einem Anruf von Maria der Jeep gegen den 7-Sitzer (41000km) getauscht. Ich habe das Auto nicht weiter kontrolliert, bei unserer Rueckfahrt von Olympos am 25.08. am Parkplatz bemerkte ich hinten rechts Aussen am Reifen, eine radiale Wulst (4 cm lang, 1.5 cm breit). Koennte beim Streifen einer Bordsteinkante (Streifspuren sind aber nicht erkennbar) entstanden sein, oder ein Materialfehler im Gewebe des Reifens (GoodRide).
Wir sind dann gestern nach Lefkos gefahren und haben Nikos die Sache gezeigt.
Sein Kommentar: Er haette nur neue Wagen, die Reifen waeren auch ganz neu. Im Uebrigen: warum waeren wir mit dem Auto nach Olympos gefahren und nicht mit dem Jeep? (wir haben 4 Kinder! und wir hatten von Maria eine Strassenkarte bekommen, wo die Wege markiert waren, die man benutzen darf, Olympos war dabei.) Der Reifen hat jetzt einen Schaden und das sei mein Problem.
Klar habe verstanden, bin an allem Schuld, habe alles falsch gemacht... die Situation ist doch immer die gleiche, wenn mal was schief geht.
Sein Vorschlag: den Reifen bei einer Tankstelle wechseln, eventuell gegen das Reserverad austauschen, oder ich solle das selbst machen. Reifenschaden ist mein Schaden und da habe ich mich selbst drum zu kuemmern. Also wird er keine Hilfe anbieten bei einem Plattfuss.

Ich werde also den Reifen -wie von Nikos vorgeschlagen- bei einer Tankstelle wechseln lassen.

Ich moechte darauf hinweisen, dass wir aeusserst vorsichtig mit dem Fahrzeug umgehen, wir wollen ja nicht liegen bleiben. Wir haben keine Bordsteinkante gestreift usw.

Trotzdem kann ich wieder eine Reifenpanne auf Karpathos haben, deshalb meine Frage an Euch:
Hattet ihr schon mal eine Reifenpanne auf Karpathos gehabt ?
Wie verhalte ich mich am besten, wenn ich auf der Kuestenstrasse (Osten- oder Westen, nach Olympos wollen wir schon gar nicht mehr) eine Reifenpanne habe? Meinen letzten Reifen habe ich vor 20 Jahren gewechselt, und ob ich das hinkriege z.B. im Dunkeln weiss ich nicht. Nikos brauch ich ja nicht anzurufen.
Am besten 2 Taxis rufen? (wir sind zu 6) Eine Telefonnummer von einem zuverlaessigen Taxiunternehmen waere hilfreich.
Desweiteren haben wir einen internationalen Schutzbrief (auf den Fahrer und nicht auf das Fahrzeug zugelassen) mit dem wir sehr gute Erfahrungen im EU-Ausland gemacht haben. Wie ist die Telefonnummer von dem griechischen Automobilklub oder einer Werkstatt in Karpathos, die das uebernimmt? Hat jemand Erfahrung mit einer Werkstatt auf Karpathos, die einem rund um die Uhr hilft? (Ich werde auch meinen Automobilklub kontaktieren.)

Fuer Hilfen bin ich dankbar, ich will schliesslich nicht mit 4 Kindern ohne Hilfe auf Karpathos Strassen haengen bleiben.

Bitte keine Antworten, wie nett Nikos und Maria sind, das kann ich jetzt wirklich nicht gebrauchen.

Trotzdem, wir lassen uns den Urlaub auf Karpathos nicht vermiesen.

Paul


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun bei einer Autopanne?
BeitragVerfasst: Sa 27. Aug 2011, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Mär 2008, 06:39
Beiträge: 712
Wohnort: wien
weare4kids hat geschrieben:

Bitte keine Antworten, wie nett Nikos und Maria sind, das kann ich jetzt wirklich nicht gebrauchen.




ich habe verstanden
:mrgreen:
und obs nett sind oder nicht steht ja eh nicht zur debatte.

jetzt kommt das grosse "ABER"
tut leid
wir haben dort schon 4x gebucht,jedesmal seine nummer bekommen+sind gebeten worden,anzurufen,wenn was ist-er würde uns jederzeit abholen-egal wo wir auf der insel grad sind.
und so ich das von mitreisenden vernommen habe,ist es bei ihnen auch so gewesen.

so bin wieder ruhig
:mrgreen:
wünsch euch noch eine schöne,stress+pannenfreie zeit auf der insel
baba
mari :mrgreen: n

_________________
"Man soll die Dinge so nehmen wie sie kommen. Aber man sollte auch dafür sorgen,
daß die Dinge so kommen, wie man sie nehmen möchte."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun bei einer Autopanne?
BeitragVerfasst: Sa 27. Aug 2011, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Feb 2011, 21:22
Beiträge: 144
Leider haben auch wir vor einigen Jahren Erfahrung mit einer bzw. mehreren Reifenpannen gehabt - zuerst eine Reifenpanne und ein paar Kilometer weiter war das Ersatzrad (Notrad) platt. Obwohl wir das Auto in Deutschland über einen renommierten Reiseveranstalter gebucht hatten, mußten wir uns auf der Insel (nach Rücksprache mit dem Autovermieter) selbst um die Reparatur kümmern. So verbrachten wir einige Stunden an der Autowerkstatt außerhalb Pigadias nahe des Fever Clubs, wo das Notrad mit dem Hammer gerichtet und ein Schlauch eingezogen wurde, und ein weiterer Reifen gewechselt werden mußte; preiswert und handwerklich einwandfrei. Aber schöner wäre es am Strand gewesen... Die Rechnung dafür haben wir selbst zahlen müssen, allerdings bekamen wir in Deutschland vom Reiseveranstalter das verauslagte Geld anstandslos zurück.
Auch in einem der Folgejahre hatten wir Pech mit einem Mietwagen, der allerlei Defekte schon bei der Übergabe auswies, die auch während des Urlaubs nicht behoben werden konnten. Da keine Ersatzwagen während der Hauptsaison zur Verfügung standen, mußten wir die Zeit mit diesem Auto vorlieb nehmen, was dann auch so recht und schlecht ging. Der deutsche Reiseveranstalter, dem wir diese Situation nicht nur auf der Insel, sondern auch im Nachhinein in Deutschland schilderten, sandte uns als Ausgleich einen Verrechnungsscheck in Höhe von 50 € zur Entschuldigung für unsere Unannehmlichkeiten. Diese Erfahrung lehrt uns, stets die Autos bereits in Deutschland zu buchen (mit einem deutschen Vertrag, Vollkasko ohne SB usw.), auch wenn man mehr dafür bezahlt.
In den letzten Jahren waren die Fahrzeuge allerdings in ordentlichem Zustand, heuer ca. 1 Jahr alt mit 5000 km auf der Uhr.
Leider ist dieser Tip für Euch im Moment sicher wenig hilfreich, aber eventuell für die Zukunft.
Euch nun noch pannenfreie, entspannte und erholsame Tag auf Karpathos wünschen herzlich
Apela :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was tun bei einer Autopanne?
BeitragVerfasst: Di 30. Aug 2011, 12:18 
Offline

Registriert: Sa 13. Aug 2011, 19:45
Beiträge: 6
Hallo,

ich habe im Hotel jemanden kennengelernt, den ich bei einer Panne jederzeit anrufen kann, im Sueden kommt er selbst, im Norden organisiert er Hilfe ueber Bekannte oder Verwandte. Ich denke, das wird klappen.

Deshalb nicht weiter aergern, sondern den Resturlaub geniessen.

Schoene Gruesse aus Karpathos

Paul


P.S.: Bei einer Reifenpanne erkennt man seine wahren Freunde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron