Das Karpathos Forum
http://www.karpathos-forum.de/

Griechische Inseln...
http://www.karpathos-forum.de/viewtopic.php?f=27&t=2781
Seite 1 von 2

Autor:  Lovemate [ Di 21. Jun 2016, 00:42 ]
Betreff des Beitrags:  Griechische Inseln...

...sind unser Ding!

Seit 2013 haben wir uns in die hellenischen Eilande verliebt.
Inklusive Küche, Menschen, Klima und Landscape.

Wir, das sind Gerry (45) aus Butzbach
und Petra (52) aus Frankfurt/M.

Nach Kos, Kreta und Rhodos dieses Jahr also Karpathos!
Wir sind eher Individualurlauber, die nix mit All inklusive
oder Animateuren samt Aqua-Jogging am Hut haben.

Wir erkunden die Insel gerne im Jimney (soft top), essen, wo die Griechen essen,
besuchen Ruinen, Klöster, Schluchten und entlegene Badestrände und zudem fotografiere
ich gerne Flora, Fauna, Land und Leute. Manchmal klettern wir auf irgendwelche Hügel, die
Profitas Illias heißen, manchmal sitzen wir einfach nur an der Küste und warten bis die Sonne untergeht.
Manchmal sitzen wir in der Taverne bei Fava und Raki, manchal ziehts uns raus aufs Meer mit einem Fischerboot.
Wir versuchen unseren Sprachschatz zu erweitern und können jetzt sogar schon einzelne Buchstaben lesen und schreiben,
wollen aber bis nächstes Jahr professionelle Hilfe beim Erlernen der Sprache in Anspruch nehmen.

Wir sind vom 28.06. bis 12.07. auf Karpathos, alles individual und selbst gebucht (Flug/Fly&Rail Tripado, Unterkünfte Airbnb),
Mietwagen zu Top Konditionen bei Billy Rent a Car.

Grüße

Lovemate

Dateianhänge:
jimney_holidaysklein.jpg
jimney_holidaysklein.jpg [ 226.74 KiB | 5205-mal betrachtet ]

Autor:  Mariele [ Di 21. Jun 2016, 08:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

Hallo ihr zwei!


Herzlich willkommen bei uns Karpathos verrückten.

Ich denke, ihr werdet Karpathos lieben, weil ich kenne keine Insel, die für Individualisten besser geeignet ist als Karpathos!

Viele einsame Buchten, abgelegene Dörfer, wo man das ursprüngliche Griechenland noch findet und herrliche Berge, die man sich erwandern muß.
Profitas Illias gibt es meines Wissens nach auf Karpathos mindestens zwei, ein muss ist der Kali Limni mit abschließendem Besuch bei Thansssis auf der Lastos Hochalm.

Wünsche euch schon jetzt einen schönen Utlaub und viel Erholung und Spaß auf Karpathos.

Möglicherweise laufen wir uns ja mal über den Weg, ich bin ab 5. Juli für 3 Wochen auf der Insel unterwegs.


Mariele

:love-aok:

Autor:  FranzP. [ Di 21. Jun 2016, 09:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

Mariele hat geschrieben:
Profitas Illias gibt es meines Wissens nach auf Karpathos mindestens zwei ...

Ja, "mindestens" stimmt, es gibt 4 davon: bei Menetes, bei Aperi, bei Spoa und bei Olymbos :D

Gruß Franz

Autor:  Lovemate [ Di 21. Jun 2016, 09:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

Mariele hat geschrieben:
Viele einsame Buchten, abgelegene Dörfer, wo man das ursprüngliche Griechenland noch findet und herrliche Berge, die man sich erwandern muß.

Danke Mariele! :)
Das hoffen wir, unsere Inseln werden immer kleiner.
Wir sind gespannt. Ich vermute Profitas Illias heißt jeder 2. Hügel in Griechenland. :lol:
Auf Rhodos gibts auch einen.
Kali Limni ist fest eingeplant wie auch eine Tagestour nach Kassos.
Mich interessiert, ob die Meerenge zwischen Karpathos und Saria tatsächlich nur 100 m lang
und maximal 1,5 m tief ist, man also mit dem Rucksack über dem Kopf haltend, hindurchwaten kann.
Das würden wir dann nämlich machen wollen...

Mariele hat geschrieben:
Wünsche euch schon jetzt einen schönen Utlaub und viel Erholung und Spaß auf Karpathos.

Danke, same to you!
Das wäre toll. Mal einen Tag irgendwo zusammentreffen,
hätte schon was.
Bei Interesse lass uns doch mal ne PN da, dann geben wir dir unsere
Nummern. :beipflicht:

Grüße

Petra & Gerry

Autor:  Lovemate [ Di 21. Jun 2016, 09:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

FranzP. hat geschrieben:
Mariele hat geschrieben:
Profitas Illias gibt es meines Wissens nach auf Karpathos mindestens zwei ...

Ja, "mindestens" stimmt, es gibt 4 davon: bei Menetes, bei Aperi, bei Spoa und bei Olymbos :D


Inflationär, der Gebrauch des Namens. :beipflicht:
Aber das gilt einfach für viele Namensgebungen auf griechischen Inseln.
Sich alle "heiligen Nikolaus" oder "heilige Maria" Orte, Buchten, Klöster, Erhebungen
oder Plätze merken zu wollen, käme einer Megaleistung gleich.
Da sind sie nicht sonderlich kreativ, die Griechen. :hae:

Tut unserer Euphorie jedoch keinen Abbruch. 8-)

Ich vermute, geschichtliche Bauten/Ruinen wie Kastelle, Burgen oder
Tempel, ganz gleich ob Minoer bis hin zu den Kreuzrittern bzw. der Venezieaner
suchen wir auf Karpathos wahrscheinlich vergeblich, aber man kann nicht alles haben.

Wir freuen uns dermaßen auf die Insel! :beipflicht:

Grüße

Petra & Gerry

Autor:  Sirtos [ Di 21. Jun 2016, 09:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

Lovemate hat geschrieben:
Mich interessiert, ob die Meerenge zwischen Karpathos und Saria tatsächlich nur 100 m lang
und maximal 1,5 m tief ist, man also mit dem Rucksack über dem Kopf haltend, hindurchwaten kann.
Das würden wir dann nämlich machen wollen...

1,5 Meter tief - wer sagt denn sowas? Und wenn: Die Kühe und Mulis, die rübergetrieben wurden, musste schwimmen. Nix waten.
Außerdem ist die Meerenge ziemlichen Strömungen und Winden ausgesetzt, so dass man schon im Kaiki dank schöner Wellen ziemlich durchgeschaukelt und nassgespritzt wird.
Und falls du an ein flaches Ufer denkst um an Land zu gehen - vergiß es.

Autor:  Lovemate [ Di 21. Jun 2016, 10:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

Sirtos hat geschrieben:
1,5 Meter tief - wer sagt denn sowas?


Na, Wikipedia, siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Saria_(Insel)

Zitat:
"Sie ist nur durch die gut 100 m breite und 1,5 m tiefe Meerenge Díavlos Sarías (Δίαυλος Σαρίας) von der größeren südlich gelegenen Nachbarinsel Karpathos getrennt."

Aber gut, danke für die Info, dann wird wohl wieder das Anheuern eines Bootes notwendig sein. :roll:

Grüße von

L'mate

Autor:  FranzP. [ Di 21. Jun 2016, 10:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

Sirtos hat geschrieben:
Und falls du an ein flaches Ufer denkst um an Land zu gehen - vergiß es.

Die Anlegestelle an der Südspitze von Saria wird von den Bootskapitänen nicht mehr angefahren (nur mehr die bei Ag. Spiridonas), weil durch Felsstürze der Weg entlang der Japlo-Bucht nur mehr durch Kletterei erreichbar ist. Das Durchschwimmen des Kanals ist aus den von Sirtos genannten Gründen lebensgefährlich. Die geringste Durchfahrtstiefe beträgt laut Seekarte mehr als 3m.

Gruß Franz

Autor:  Lovemate [ Di 21. Jun 2016, 10:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

Vielen Dank für die Erläuterungen an euch beide.

Hab gerade das Durchwaten von der to-do-Liste gestrichen. :beipflicht:
Wir sind auf Kreta die Balos Bucht durchschritten, rüber zur Insel.
Mit Rucksack und Camera auf dem Kopf und das Wasser ging bis zur
Brust, waren aber auch nur 15 Meter.
Ich hatte nach Blick auf Google Earth gehofft, zwischen Karpathos und Saria Ähnliches vorzufinden.

Hat jemand Vorschläge wie und wo wir eine Überfahrt/Rundfahrt um die Insel Saria
zu bezahlbaren Konditonen bekommen können
(kein Anlegeschiff mit 150 Nasen an board eher klein und fein) ??

Grüße

L'mate

Autor:  FranzP. [ Di 21. Jun 2016, 10:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Griechische Inseln...

In Diafani gibt es 3 Boote (Giorgios - "Captain Manolis", Nikos Orphanos, Valaskas - "Alimounda") mit einem Fassungsvermögen jeweils um die 15 Personen. Diese bieten regelmäßig Ausflüge nach Palatia auf Saria mit Aus- oder Zusteigemöglichkeit bei Ag. Spiridonas oder am Steno (Nordspitze Karpathos) an. Vielleicht ist auch der eine oder andere Fischer bereit, einen Auftrag anzunehmen. Auch das Ausflugsschiff von Pigadia aus läuft an manchen Tagen (in der Vergangenheit sonntags) Palatia für einige Stunden an. Giorgios fährt auch öfters in die Alimoundabucht weiter, ob das auch die anderen machen weiß ich nicht.

Gruß Franz

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/