Das Karpathos Forum
http://www.karpathos-forum.de/

Tropfsteinhöhle "Spilia tou Limnioti"
http://www.karpathos-forum.de/viewtopic.php?f=28&t=2829
Seite 1 von 1

Autor:  FranzP. [ Di 18. Okt 2016, 09:32 ]
Betreff des Beitrags:  Tropfsteinhöhle "Spilia tou Limnioti"

In der Nähe der Achata-Bucht gibt es eine sehenswerte Tropfsteinhöhle. Der Zustieg ist nicht schwierig, nur knapp vor der Höhle sind einige einfachere Felsüberstiege zu überwinden. Man geht oder fährt von Aperi aus die Straße in Richtung Achata-Bucht; unterhalb des Stadions zweigt knapp vor der ersten schärferen Linkskurve eine Piste ab, später zeigt ein Wegweiser des KA17 in ein Bachbett. Ein Stück weiter trifft man neuerlich eine Piste, der man gut eineinhalb Kilometer folgt. Ein großes Steinmännchen rechts am Straßenrand markiert die Wegabzweigung. Im Kiefernwald sieht man einen betonierten Plattenweg, der nicht zu verfehlen und gut markiert ist; er endet bei der Höhle:

Bild

Gleich hinter dem niedrigen Höhleneingang lauert ein graugrünes Ungeheuer:

Bild

Auch eine ganze Reihe jahrtausendealter Steinskulpturen gibt es zu sehen:

Bild

Der Hin- und Rückweg ab der Asphaltstraße dauert jeweils etwa eine Stunde; feste Schuhe sind dringend zu empfehlen. Auch eine möglichst starke Taschenlampe sollte man dabei haben. Einen GPX-Track gibt es ebenfalls zum Download.

Gruß Franz

Autor:  Karpathiote [ Di 18. Okt 2016, 19:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tropfsteinhöhle

Dateianhang:
Tropfsteinhöhle.JPG
Tropfsteinhöhle.JPG [ 120.21 KiB | 8908-mal betrachtet ]
Ein weiteres Bild von der "Spilia tou Limnioti"

Autor:  FranzP. [ Mi 19. Okt 2016, 10:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tropfsteinhöhle "Spilia tou Limnioti"

Servus Karpathiote,

danke für Bild und Namen - letzteren kannte ich noch nicht (und habe ihn in den Titel aufgenommen).

Gruß Franz

Autor:  Karpathiote [ Fr 11. Nov 2016, 21:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tropfsteinhöhle "Spilia tou Limnioti"

Der Tourismusmanager Andreas Makris würde die Tropfsteinhöhle gern vermarkten. Sein Vorschlag an die Stadtverwaltung sieht vor, einen besseren Zugang zur Höhle zu schaffen, den Eingang zu vergrößern, Geländer, Holztreppen und Aussichtsplattformen anzubringen und die Höhle elektrisch zu beleuchten.
Da kann man nur hoffen, dass die Stadtverwaltung da nicht mitmacht.
Hier der entsprechende Artikel (auf griechisch):
http://www.karpathiaki.gr/%cf%84%ce%bf- ... %84%ce%b7/

Autor:  FranzP. [ So 20. Nov 2016, 12:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tropfsteinhöhle "Spilia tou Limnioti"

Karpathiote hat geschrieben:
Der Tourismusmanager Andreas Makris würde die Tropfsteinhöhle gern vermarkten ... Da kann man nur hoffen, dass die Stadtverwaltung da nicht mitmacht.

Das hoffe ich auch inständig. Insbesondere die Vergrößerung des Höhleneingangs (Sprengarbeiten?) wäre meiner Meinung nach ein Frevel an der Natur, der nicht mehr umkehrbar ist. Der über weite Strecken betonierte Zugangsweg ist schlimm genug - der ist absolut unsensibel in den Wald gepflastert. Der Vergleich mit einer Höhle, die 24km lang und 5km weit öffentlich besuchbar ist, ist angesichts der Kleinheit der karpathiotischen Höhle lächerlich. Bleibt nur zu hoffen, dass man diesen Tourismusmanager so bald wie möglich wieder verjagt.

Gruß Franz

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/