Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 12:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lage in Griechenland
BeitragVerfasst: Mo 27. Mai 2013, 16:38 
Offline

Registriert: Sa 25. Feb 2012, 10:41
Beiträge: 24
Wohnort: GR 85700
Hallo aus Karpathos,

Auch die reichen Griechen kommen seit einigen Jahren in wesentlich geringerer Zahl und nur noch für kürzere Zeit nach Karpathos und zum überwiegenden Teil ohne Amischlitten. Die Lage in den USA und in Australien ist ja auch nicht gerade rosig.
Das Bedürfnis zu helfen würde ich gern unterstützen, aber ich tue mich schwer konkrete Vorschläge zu machen, weil die Kanäle, in die die Hilfe fließen würde, für mich nicht eindeutig nachvollziehbar sind. Von Einheimischen habe ich immer wieder gehört, dass die klerikale Oberschicht auch nicht ohne ist?!
In der Griechenland Zeitung habe ich heute gelesen, dass die UNICEF morgen am Dienstag einen Radiomarathon durchführt, um Spenden für Impfungen armer griechischer Kinder zu sammeln. Dort scheint mir eine Spende relativ gut aufgehoben zu sein. Quelle:
http://www.griechenland.net/index.php

Der Karton ist mir aufgefallen in der Apotheke von Stelianos.

Um sicher zu gehen, dass die Spende den Spender erreicht, wäre es zum Beispiel möglich, während des Urlaubs persönliche Kontakte zu bedürftigen Menschen zu knüpfen(über den Vermieter, Apotheker, Arzt, Priester).

Die_Oase


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lage in Griechenland
BeitragVerfasst: Mo 27. Mai 2013, 22:06 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Feb 2013, 20:28
Beiträge: 356
Wohnort: 56075 Koblenz
Hallo Kassandra,

es natürlich klar das keine abgelaufenen bzw. kurz vor dem Ablauf stehenden Medikamente zum Sammeln gegeben werden.
Grundsätzlich halte ich die Idee für gut, ist aber wohl nicht durchführbar - hatte meinen ersten Gedankengang schon als Bedenken geäußert (bzw. nur mit großen Aufwand).

Hallo Oase,

die Idee mit dem persönlichen Kontakt aufzunehmen ist sicherlich gut. Ich sehe aber die Herangehensweise an den Sachverhalt als nicht so einfach. Ein Kontakt über einen Priester könnte ich mir persönlich als mögliche Vorgehensweise vorstellen.

_________________
Gruß Schängel Koblenz
----------------------------------------------------------
Make Every Day The Best Day Of Your Life. (Carlos Santana)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lage in Griechenland
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 22:30 
Offline

Registriert: Fr 28. Mai 2010, 16:22
Beiträge: 22
Hallo in die Runde,

das Thema sorgt ja doch für etwas Diskussionsstoff :!:

Eure Argumente sind alle gut nachvollziehbar – problematisch sind nicht-lesbare Beipackzettel und natürlich dürften die Medikamente noch nicht abgelaufen sein ...

Oase hat Recht, wenn er schreibt, dass man über einen persönlichen Kontakt am besten helfen kann. Das ist gut vorstellbar! 2 Wochen haben wir noch zum Überlegen und vielleicht fällt uns ja auch noch was anderes gutes ein ...

Grüße
KaRo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: