Aktuelle Zeit: Fr 19. Jul 2024, 23:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Sieben (Ta eftá)
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2023, 15:57 
Offline

Registriert: So 13. Apr 2008, 16:03
Beiträge: 732
Einer der ältesten Bräuche auf Karpathos, der sich fast unverändert bis heute erhalten hat, ist der Brauch der „sieben“ (Ta eftá). Er findet am siebten Tag nach der Geburt eines Kindes statt, der als einer der wichtigsten Tage in seinem Leben gilt, da an diesem Tag die Moíren, die Schicksalsgöttinnen, sein Schicksal bestimmen. Am Abend dieses Tages kommen die Verwandten und Freunde der Familie ohne Einladung ins Haus und bringen Platten mit Baklavas, Buttergebäck und anderen Süßigkeiten mit.
Über diesen Brauch gibt es auch ein kleine Geschichte, die ich hier auf deutsch wiedergebe.

Was geschrieben steht, wird nicht ausgestrichen

Es waren einmal die „Sieben“ einer Tochter des Bürgermeisters. Am Morgen dieses Tages kam ein fahrender Händler ins Dorf, um seine Waren anzubieten.
Der Bürgermeister war ein volksnaher Mann und lud den Händler in sein Haus ein, bis er sich an seine Arbeit machen würde.
Der fremde Mann sah, wie die Leute kamen und bemerkte, dass die Frauen ein Stück von dem Kattun (Baumwollstoff) kauften, den er unter seinen Waren hatte. Sie wollten es dem Neugeborenen als Geschenk geben.
Sie schaukelten das Kind und sangen ihm Lieder. Drinnen und draußen waren offenbar auch die Moiren anwesend, denn alle redeten davon, dass sie kämen, um das Kind vom Schicksal zu begünstigen und sein Schicksal festzulegen.
„Und was bestimmen sie für dieses Mädchen?“ fragte der Händler. Sie antworteten ihm, dass es diesen Mann heiraten würde, der dort in der Ecke sitzt und fragt …
„Es ist heute noch nicht richtig hell geworden“, sagte der Händler und beschloss, noch etwas sitzen zu bleiben, um die Moiren selbst zu sehen und zu hören.
Die eine also sprach und die andere schrieb es auf. Die erste sagte, die Tochter werde wunderschön, die andere, sie bekäme die Schätze Abrahams, die dritte, die jüngste, sagte, die Tochter werde groß werden und jenen Fremden zum Mann nehmen, der dort in der Ecke sitzt.
„Das kann nicht für mich gemeint sein, einen neunzehnjährigen Mann, dass ich abwarte, bis dieses Mädchen zur Braut wird“, sagte der Händler.
„Was geschrieben steht, wird nicht ausgestrichen“, sagte die Moira.
„Das werden wir ja sehen, was da geschrieben steht“, sagte der Händler. Er stand am nächsten Tag in aller Frühe auf, nahm das Kind von der Seite der schlafenden Mutter und schleuderte es mit ganzer Kraft weg, um es umzubringen. Danach machte er sich so schnell er konnte aus dem Staub …
Viele Jahre vergingen, der Händler wurde reich, Millionär und kam wieder in das Dorf, erinnerte sich aber nicht daran, dass er da schon einmal war und auch die Leute erinnerten sich nicht an ihn.
Eines Tages, als er auf dem Mäuerchen der Panagia-Kirche saß, sieht er die Tochter mit dem Wasserkrug die Treppe zur Quelle hinuntergehen und ist geblendet von ihrer Schönheit. Er sagt: „Dieses Mädchen mache ich zu meiner Frau, und wenn die Welt zugrunde geht!“ Er hält um ihre Hand an.
Sie hielten eine riesige und bedeutende Hochzeit ab. Dann kam die Zeit, sich schlafen zu legen. Er sieht, dass das Mädchen etwas wie einen Messerstich an ihrer Brust hat und fragt, was ihr da passiert sei. Sie erzählte ihm die Geschichte: An ihren Eftá sei ein Fremder gekommen, der habe sie weggeschleudert und ein Gitterstab habe sie aufgespießt … Aber die Panagia habe sie gerettet und Christus und die guten Moiren …
Der Mann war verblüfft und sagte immer wieder:
„Siehst du, sie haben mir gesagt, was geschrieben steht, wird nicht ausgestrichen“.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Sieben (Ta eftá)
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2023, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Apr 2012, 14:11
Beiträge: 181
Wohnort: Nähe Köln
Wunderschön, danke Dir Karpatiote :) :dafuer.gif:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron