Aktuelle Zeit: Do 20. Jun 2024, 08:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kirchlein Agios Nikolaos in Tristomo
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2023, 16:03 
Offline

Registriert: So 13. Apr 2008, 16:03
Beiträge: 730
Wer den Wanderweg von Avlona nach Tristomo nimmt, kommt an der südlichen Küste des Naturhafens von Tristomo am Kirchlein Agios Nikolaos vorbei. Wann das Kirchlein erbaut wurde, ist nicht genau bekannt, es soll aber in früheren Zeiten von einem Kapitän eines Segelbootes errichtet worden sein, der aus Kasos stammte.
Der Kapitän soll einer örtlichen Sage nach wiederholt versucht haben, sein Boot bei einem Sturm in den rettenden Hafen von Tristomo zu bringen. Wegen des hohen Wellengangs waren jedoch alle seine Versuche vergebens. Da bat der Sohn des Kapitäns seinen jähzornigen Vater, ihm zu erlauben, das Boot in den sicheren Hafen zu fahren.
Der Vater akzeptierte in höchster Not das Angebot seines Sohnes, der sich im Gegenzug dazu bereit erklärte, dass sein Vater ihm das Leben nehmen dürfe, falls es ihm nicht gelänge, das Boot heil und sicher in den Hafen zu bringen. Tatsächlich unternahm der Kapitänssohn den Versuch, das Boot durch die südliche Öffnung, die sogenannte „tiefe Mündung“ von Tristomo durchzuführen, die zwar enger ist, dafür aber tiefer. Während der Einfahrt des Segelbootes aber näherte sich wegen des heftigen Wellengangs der Bootsmast rechts oben den Felsen der Hafeneinfahrt, was dem Kapitän den Eindruck vermittelte, das Boot würde am Felsen auflaufen. Da schleuderte er wutentbrannt eine Axt auf seinen Sohn und tötete ihn damit. Im nächsten Augenblick aber wurde er gewahr, dass das Boot bereits sicher in den Hafen von Tristomo eingefahren war …
Voller Reue über das Unheil, das er seinem Sohn zu Unrecht zugefügt hatte, beschloss der Kapitän zur Buße, auf der rechten Hafeneinfahrt das Kirchlein Agios Nikolaos zu errichten, hinter welchem er seinen toten Jungen begrub. Bis heute gibt es östlich des Allerheiligsten des Kirchleins ein Gebäude, das von den Einheimischen als Grabmal des getöteten Sohns angesehen wird. Erwähnenswert ist außerdem, dass am alten Altargeländer des Kirchleins die Jahreszahl 1776 eingraviert war.
Dateianhang:
Agios_Nikolaos_Tristomo.jpg
Agios_Nikolaos_Tristomo.jpg [ 59.73 KiB | 4081-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: